Lok vollautomatisch umsetzen - Ein kleines Video

Unter Anwendung der Formel „100-%L-%BA:“ habe ich auf der Anlage das Umsetzen meiner V36* eingerichtet. Wie auf Seite 191 der Programmbeschreibung zu TrainController Gold 8.0 beschrieben wird die Einfahrt mit einer normalen Haltemarkierung ohne Formel so gesteuert, dass die Lok bei 100 cm anhält. Mit obiger Formel rangiert die umgesetzte Lok dann jeweils von der anderen Seite an das Ende des stehenden Zuges heran. Dass dies in der Praxis recht gut funktioniert zeigt ein kurzes YouTube Video des vollautomatisch ablaufenden Vorganges. Mit etwas Geduld ließe sich der Vorgang sicherlich noch weiter perfektionieren. Im Vergleich zu früheren Lösungen bin ich allerdings mit dem Ergebnis zufrieden.

Voraussetzung für ein gutes Ergebnis mit TC ist, dass die Lok optimal eingemessen und der Bremsausgleich korrekt eingestellt ist. Der gesamte Vorgang - wie im Video sichtbar - setzt sich aus insgesamt neun Zugfahrten zusammen (TrainController Datei).

*) Die V 36 der Fa. Lenz verfügt über eine fernbedienbare Kupplung auf beiden Seiten und eignet sich daher sehr gut für dieses Vorhaben. Dies vorallem deshalb, weil der Vorgang des Ab- und ankuppelns bereits fix in der Lok programmiert ist. Beim Abkuppeln senkt sich der Haken der Kupplung und die Lok kriecht ca. 5 mm von der Kupplung weg; beim Ankuppeln wird die Lok an den Wagen herangefahren, der Kupplungshaken senkt sich und die Lok kriecht ca. 5 mm in Richtung Wagen. Dabei  schiebt sich der abgesenkte Haken unter den Kupplungsbügel des Wagens. Danach hebt sich der Kupplungshaken wieder. Auf diese Weise kann ein Wagen angekuppelt werden, ohne dass er sich von der Stelle bewegt.